Tiramisu und Erdbeertiramisu im Glas

Heute gibt es mal was Neues auf dem Blog. Obschon „Schwanders woanders“ nicht zum Food-Blog werden soll, habe ich mich dazu entschlossen, hier doch ab und an mal ein Rezept zu veröffentlichen, von dem ich glaube, dass euch das auch gefallen könnte. Das werden wohl hauptsächlich Dessert Rezepte sein, denn…

„Life is short. Eat dessert first.“ Das hat der französische Konditor und Chocolatier  Jacques Torres  gesagt und der muss es ja wissen ;-).

Aber nun zu einem meiner liebsten Dessert Rezepte – einem „Zwei in Eins-Rezept“ kreiert von mir höchstpersönlich. Zwei in eins, weil ihr mit einem Grundrezept die Erwachsenen mit der enthaltenen Alkohol- und Koffeindosis beglücken und ohne viel Mehraufwand gleichzeitig eine kinderfreundliche Variante servieren könnt, die übrigens auch den Erwachsenen schmeckt :-).

Tiramisu/Erdbeertiramisu

Zutaten für je 6 Gläser

1 Packung Löffelbiskuits

500g Mascarpone

4 Eier

100g Puderzucker + 1 extra Esslöffel

etwas Zitronensaft

1 Spritzer Vanillearoma oder 1 Päckchen Vanillezucker

250 ml starker Kaffee

2 Esslöffel Cognac

ca. 20  frische Erdbeeren

1 Esslöffel Zucker

Kakaopulver zum Bestäuben

Tiramisu - Zutaten

Damit das Ganze später hübsch aussieht und ich mir keine Sorgen um die perfekte Konsistenz zum Schneiden machen muss, fülle ich Tiramisu immer gern in Gläser. Für dieses Rezept habe ich 12 handelsübliche Tumbler verwendet.

Zuerst brecht ihr je ein Löffelbiskuit in vier Teile und füllt sie in ein Glas.

Dann mischt ihr den frisch gebrühten Kaffee mit dem Cognac und einem Esslöffel Puderzucker. Die Hälfte der Mischung verteilt ihr auf die Löffelbiskuits in 6 Gläsern. Die andere Hälfte stellt ihr vorerst beiseite.

img_4008

Für das Erdbeertiramisu püriert ihr ca. 10 Erdbeeren mit einem Löffel Zucker und 4 Esslöffeln Wasser. Die Flüssigkeit verteilt ihr gleichmässig auf die verbrochenen Löffelbiskuits in den verbleibenden 6 Gläsern.

Erdbeeren

Das sieht dann so aus…

Tiramisu

Die restlichen Erdbeeren würfeln und beiseite stellen.

Erdbeeren, gewürfelt

Für die Mascarpone-Creme:

Eier trennen

Eigelb mit der Hälfte des Puderzuckers, einem Päckchen Vanillezucker oder einem Spritzer Vanillearoma schaumig schlagen.

Mascarpone und einige Spritzer Zitronensaft mit dem Mixer auf unterster Stufe darunter rühren.

Eiweiss steif schlagen und am Schluss den restlichen Puderzucker untermischen.

Eischnee und Mascarponemasse  gut verrühren.

Nun gebt ihr auf alle mit Kaffee bzw. Erdbeersauce getränkten Löffelbiskuits ca. 1-2 Esslöffel Mascarpone-Creme.

Anschliessend die gewürfelten Erdbeeren auf die Erdbeergläser verteilen und auf die restlichen Gläser je ein gevierteltes Löffelbiskuit geben, welches ihr vorher in der restlichen Kaffee-Cognac-Mischung getränkt habt.

Tiramisu

Zum Schluss die verbleibende Mascarpone-Creme auf alle Gläser verteilen, wobei ich für die Erdbeergläser immer einen Löffel und die traditionellen Gläser 1-2 Löffel nehme.

Tiramisu

img_4023

Die Gläser müsst ihr ca. 4 Stunden kalt stellen und vor dem Servieren noch mit Kakao bestäuben. Davon gibt es jetzt kein Bild, weil ich mich so auf den Genuss gefreut hatte, dass ich glatt vergessen habe, ein Foto zu machen, bevor die süsse Köstlichkeit auch schon verzehrt war ;-).

Weihnachtsbaum

Lasst es euch schmecken und habt eine schöne, friedliche Adventszeit!

Lasst uns wissen, was ihr denkt!

%d Bloggern gefällt das: