Der erste Schnee…

Nachdem wir letzte Woche noch T-Shirt Wetter hatten, gab’s am Samstag den ersten Schnee. Die Flocken fielen zur Freude der Kinder vom frühen Morgen bis zum späten Abend ununterbrochen.

Der erste Schnee.
Der erste Schnee.
...am nächsten Morgen
…am nächsten Morgen
Schlitten fahren...
Schlitten fahren…
...die Treppe runter
…die Treppe runter
...etwas kurze Abfahrt, dafür steil genug ;-)
…etwas kurze Abfahrt, dafür steil genug 😉

Die Kinder haben stundenlang im Schnee gespielt und am Abend haben wir uns dann durch den Schneesturm nach Auburn Hills zu einem Basketballspiel der Detroit Pistons gekämpft. Wir hätten beinahe das Spiel verpasst, weil wir nur im Schneckentempo vorangekommen sind und die Strassenverhältnisse waren dabei eher das kleinere Problem. Ein nicht unerheblicher Teil der ortsansässigen Amerikaner fährt hier nämlich mit Sommerreifen rum und lässt sich auch von einem läppischen Schneesturm nicht davon abhalten, mit 40km/h über den Freeway zu schleichen und dabei aus weihnachtlicher Vorfreude während der gesamten Fahrt die Warnblinkanlage eingeschaltet zu lassen. Das schlägt tatsächlich jeden europäischen Nebelscheinwerfer-im-Dauerbetrieb-Trottel noch um Welten. Ernsthaft, was soll mir die Warnblinkanlage jetzt genau sagen? – „Hilfe, es schneit“? „Achtung, da hat jemand sein Gehirn zuhause gelassen“? Ich weiss es nicht. Aber, ganz ehrlich, mir wird da doch ein wenig mulmig zumute, wenn ich an die kommenden Wintermonate denke.

Gerade noch rechtzeitig im Auburn Hills Palace angekommen, durften wir ein sehr spannendes Spiel der Detroit Pistons gegen die Washington Wizards sehen.

Nobody sits until we score!
Nobody sits until we score!
Der erste Punkt war schnell gemacht...
Der erste Punkt war schnell gemacht…
Familienspass
Familienspass
Nach jedem Quarter gab es eine unterhaltsame Pausenshow...
Nach jedem Quarter gab es eine unterhaltsame Pausenshow…
Pausenunterhaltung
Pausenunterhaltung

Das Spiel war spannend bis zur allerletzten Sekunde… Leider haben die Pistons den letzten Korb verfehlt und knapp verloren. Trotzdem ist Basketball jetzt Schwanders neuer Familienlieblingssport. So ein Basketballspiel übertrifft sowohl Football als auch Baseball unterhaltungstechnisch dann doch um Längen.

Bei frostigen minus 7 Grad hat sich der Schnee auch über Nacht noch gut gehalten und wir konnten am Sonntag zum Schlittenfahren in den Park gehen…

Winterlandschaft

Schlittenfahren im Park

...das ging uns allerdings zu langsam

...nächster Versuch: ab durch den Wald!

Rutschen im Schnee

image

image

Leider wird uns die Märchenlandschaft nicht lange erhalten bleiben. Morgen wird’s schon wieder wärmer und an Thanksgiving ist hier alles wieder grün.

Lasst uns wissen, was ihr denkt!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: