Der 50. Super Bowl – Facts and Figures

Silver Football and NFL Logo

Im Levi’s Stadium in Santa Clara (Kalifornien) fand gestern der 50. Super Bowl statt. Der Super Bowl ist das Königsspiel zwischen den Siegern der beiden Football Liegen, der American Football Conference und der National Football Conference. Die Denver Broncos haben 24:10 gegen die Carolina Panthers gewonnen.

Der Super Bowl ist DAS sportliche Jahresereignis in den USA. Trotz monströser Ticketpreise war das Stadion ausverkauft. Die günstigsten Tickets waren für läppische 500$ zu haben. Der Durchschnittspreis liegt bei stattlichen 4841$ und ein sehr eingefleischter Broncos Fan hat sagenhafte 21 000$ gezahlt, um sich das Spektakel live anzuschauen, allerdings vergass er dabei, diesen Budgetposten gegenüber seiner Frau zu erwähnen – der schläft jetzt wohl auf dem Sofa, wahrscheinlich auf einem, welches ausserhalb seines Hauses liegt.

Das Grossereignis wurde von 188,9 Millionen Amerikanern und weltweit sogar von 800 Millionen Menschen gesehen. Einigen ging es dabei tatsächlich um das Spiel, die anderen haben sich eher für das Spektakel drumrum interessiert. Lady Gaga hat die Nationalhymne geträllert und in der Pause haben Beyoncé und Bruno Mars Coldplay an die Wand gesungen. Auch die Werbespots sind legendär und aufgrund der Zuschauerzahlen eine Investition, die ein etwas grösseres Budget voraussetzt – für 30 Sekunden Werbezeit müssen die Unternehmen 5 Millionen Dollar hinblättern. Wer sich die Spots anschauen will, findet hier eine Rangliste.

photo credit: U.S. Department of Agriculture
photo credit: U.S. Department of Agriculture

Laut der Zeitschrift Money essen die Amis nur an Thanksgiving mehr als am Super Bowl. Ich habe die Zahlen nicht überprüft, aber wenn auch nur die Hälfte davon wahr ist, was hier behauptet wird, dann ist das eine RIESEN Menge Essen: 278 Millionen Avocados (zu Guacamole verarbeitet), 1,3 Milliarden Chicken Wings, 11,2 Millionen Pfund Kartoffelchips und 325 Millionen Gallonen Bier (1 Gallone = ca. 3,8 Liter) wurden angeblich während des Super Bowl verzehrt. Laut Statistik müssten die Verkaufszahlen für Magenmittel heute, am Tag danach, um durchschnittlich 20% gestiegen sein.

imageUnd wer jetzt immer noch nicht versteht, was an Football so spannend sein soll, hier  werden euch die Regeln erklärt und hier noch mal in einem Video.

Mir persönlich sagt das alles trotzdem nicht so viel – durch die vielen Unterbrechungen ist das Spiel doch eher langweilig, verglichen mit Fussball oder Basketball. Mag aber auch daran liegen, dass ich mir die Regeln immer noch nicht zu Gemüte geführt habe.

Philipp war mit einem Kollegen auf einer privaten Super Bowl Party in Ann Arbor und hat bei einer Wette auf den Spielstand ein paar Dollar gewonnen 🙂 …

Und ihr, seid ihr wach geblieben oder lässt euch American Football eher kalt?

Lasst uns wissen, was ihr denkt!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: